Startseite Termine Fotos CDs Kontakt Impressum ""
Klavierkabarett Kindererzähltheater Kinderkonzerte Rundfunk
Presse
Wettbewerbe
Historie
Bewegte Bilder
Fotos
Niels Kaiser - Auf die Tasten fertig
Niels Kaiser - Auf die Tasten fertig
Niels Kaiser - Auf die Tasten fertig
komplette Presseartikel >>

DAS SCHREIBT DIE PRESSE

Während die Finger unermüdlich über die Tasten hüpfen, singt, quäkt, und feixt der "Grand Tastateur des Klavierkabaretts".
(Frankfurt Allgemeine Zeitung)


Das Klavier fungiert nicht nur als Begleitinstrument - es ersetzt ein ganzes Orchester.
(Kreiszeitung Böblingen)


Es klingelt, faxt und kocht in den Tasten.
(Süddeutsche Zeitung)


Mal mit honigsüßem Klimpern, mal mit dramatischem Tastendonnern.
(Kreiszeitung Böblingen)


Richtig wohl fühlt sich der singende Philosoph erst, wenn er dabei kräftig in die Tasten hauen kann.
(Taunuszeitung)


Wenn er quer durch die Musikgeschichte zappt, bleibt kein Auge trocken.
(Augsburger Allgemeine)


Niels Kaiser garnierte seine Vorstellung mit großer Mimik und manchen klavierakrobatischen Abstrusitäten.
(Kieler Nachrichten)


Mit satirischen Songs und ebensolchen Zwischentexten beleuchtet er Politik, Kultur und Gesellschaft.
(Zeitung Ludwigsburg)


Er transportiert so manche nachdenkenswerte Gemeinheit in die Ohren derjenigen, die zwischen Noten und Zeilen zu verstehen wissen.
(Holsteinischer Courier)


Anspruchsvolle Texte aus den Tiefen der deutschen Wirklichkeit.
(Mainzer Allgemeine Zeitung)


Zwischen den Liedern arbeitet er sich mit scharfen Pflugscharen durch die aktuelle politische Landschaft.
(Kreiszeitung Böblingen)


Höhepunkt war ein Song, in dem Niels Kaiser Klaviertöne aus dem Stück und zugleich Ein-Euro-Jobber aus der Arbeitslosenstatistik verschwinden ließ.
(Kreiszeitung Böblingen)


Ein kurzweiliges Programm, bei dem unzählige Pointen wie ein sanfter Sommerregen auf das Publikum rieselten.
(Taunuszeitung)


Als Zugabe gab es Kaisers berühmt-berüchtigte Synchronisation des Blockbusters "Titanic". Zum großen Amüsement des Publikums wich seine Fassung beträchtlich vom Originalinhalt ab.
(Kreiszeitung Böblingen)


Das war ganz große Kleinkunst!
(Südwestpresse)